Erste Informationen

Welche Bedeutung hat Ihre Mitarbeit in der Lebenshilfe?

Eine unschätzbare!
Wenn Sie sich bei uns freiwillig engagieren, zeigen Sie Solidarität mit Schwächeren – und geben ihnen gleichzeitig eine tolle Chance, ihre Stärken zu zeigen.

Sie bringen ein Plus an Leben – ohne Sie blieben viele kulturelle und soziale Aktivitäten für Menschen mit Behinderung verschlossen.

Sie sind eine starke Verbindung zur Welt der „Nichtbehinderten“ – und durch jede Unternehmung mit Ihren neuen Freunden schaffen Sie weitere.

Unschätzbar heißt auch: Sie sollen uns nichts ersparen!

In der Lebenshilfe wird Ihr Engagement als Ergänzung und Bereicherung der bezahlten, hauptamtlichen Arbeit eingesetzt – und nicht als Ersatz.

Oft zeigt erst Ihre Aktivität als wacher Bürger, welche neuen Interessen Menschen mit Behinderung heute haben und wo ihre Bedürfnisse noch ungedeckt sind.

Daher untergraben Sie als freiwillig Engagierter den Sozialstaat nicht, sondern zeigen ihm die Richtung.

Welche Voraussetzungen müssen Sie mitbringen, um sich bei uns freiwillig zu engagieren?

Nur eine einzige: Respekt vor Menschen mit Behinderung.

Was können Sie als freiwillig Engagierter von uns erwarten?

Sie erhalten von Ihrer Lebenshilfe vor Ort

  • umfassende Informationen über den Verein sowie über die konkrete Einrichtung, in der Sie sich engagieren möchten
  • eine gute „Einarbeitung“ in Ihr Tätigkeitsfeld, Begleitung Ihres Engagements durch einen Ansprechpartner und Teambesprechungen, idealerweise auch die Möglichkeit zur Weiterbildung
  • Versicherungsschutz bei Ihren Tätigkeiten für die Lebenshilfe
  • unbürokratische Erstattung der Kosten, die Ihnen bei Ihrem Engagement entstehen
  • Anerkennung und die Möglichkeit, „mitzureden“ bei Vereinsbelangen.



 
Logo Lebenshilfe mit Link zu www.lebenshilfe.de
 
 
 
 

© 2007-2008 Bundesvereinigung Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e. V.