Giving back day

IT-Unternehmen Cisco Deutschland und die Lebenshilfe: Partner nicht nur für einen Tag

Der US-amerikanische Netzwerkhersteller Cisco ist mit weltweit über 60.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nicht nur den Internet-Freaks ein Begriff. Doch das große IT-Unternehmen stellt seinen Erfolg auch in einen sozialen Zusammenhang. Seit der Gründung im Jahr 1984 hat insbesondere die freiwillige gemeinnützige Arbeit der Beschäftigten, das „Corporate Volunteering“, großes Gewicht: Es ist Ausdruck der Unternehmens-Philosophie, „einen Teil dessen zurück zu geben, was die Gesellschaft zum Erfolg von Cisco beigetragen hat.“


„Giving back day“ lautete daher der passende Titel eines bundesweiten sozialen Unternehmenstags, den die deutsche Tochtergesellschaft von Cisco mit ihren sieben Niederlassungen für den 6. November 2007 geplant hatte. Und der passende Partner war: die Lebenshilfe!!

Button Giving zur Seite mit der Beschreibung der Aktionen

Die lokalen Lebenshilfen an den Standorten von Cisco Deutschland wurden eingeladen, Projekte in ihren Einrichtungen, Diensten oder Geschäftsstellen für den Aktionstag zu planen: „Was wolltet Ihr schon immer erledigt haben, doch bislang fehlten dazu Zeit oder Geld?“ „Welche neuen Ideen habt Ihr, wenn Ihr wisst, dass ein ganzer Schwung motivierter und kompetenter Volunteers kommt?“ Hier die Ergebnisse...

Button back zur Seite mit den O-Tönen der Beteiligten

"Der 6. November war ein besonderer Tag für die Beteiligten. Alle haben etwas Neues gelernt, und die Aktion hat vor allem die Distanz zwischen Behinderten und Nichtbehinderten verringert. Wir durften einen ganzen Tag mit Menschen mit besonderen Bedürfnissen leben und arbeiten und hatten die Chance, Einblick in ihr Leben zu erhalten. So konnten nicht nur wir etwas geben, sondern haben selbst auch ganz viel an Eindrücken und Erfahrungen zurückbekommen." sagt Bernhard Demuth, Internet Business Solutions Director bei Cisco. Und in der Tat: Partnerschaft und Gegenseitigkeit prägten den Tag. Hier können Sie weitere Schilderungen und Einschätzungen von Teilnehmenden nachlesen.

Button day zur Seite mit den Fotos

Sich auf die Tagesaufgabe zu konzentrieren, in wenigen Stunden so viel wie möglich zu bewirken, zu wissen, dass "die an den anderen Standorten" zur gleichen Zeit tätig sind - das hatte schon was! Doch mit dem Tag war nicht alles vorbei. Da sind zunächst die Fotos, die den Spaß, den Elan und die Begegnungen des Tages dokumentieren und verlängern. Werfen Sie doch mal einen Blick auf die Szenen in den verschiedenen Stä(d)tten des Engagements!

Button usw zur Seite mit den weiteren Kooperationen

"Der Tag ging zu Ende. Was bleibt," so sagt es Christine Thiessen, Leiterin der Heilpädagogischen Kindertagesstätte „Alexandra“ der Lebenshilfe Düsseldorf, "ist die Erfahrung einer wunderbaren Kooperation, die über den Aktionstag hinausgehen wird.“ Und das ist auch ganz praktisch gemeint...

 
Logo Lebenshilfe mit Link zu www.lebenshilfe.de
 
 

Inzwischen hat schon der zweite Cisco-Giving back day in der Lebenshilfe stattgefunden: am 2. April 2009. Hier lesen Sie mehr.
Und jetzt sogar schon der dritte, am 13. April 2010!

 
 

Natürlich kann Corporate Volunteering nicht immer so "groß und bundesweit" sein. Doch es gibt viele Möglichkeiten, Kontakte zu Unternehmen und Behörden und ihren engagierten Mitarbeitern zu knüpfen.
Zum Beispiel bei städtischen Freiwilligentagen. Besuchen Sie auch unser Projekt des Monats "Engagementtag" in Trier! 

 
 
 
 

© 2007-2008 Bundesvereinigung Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e. V.